Skip to content

Finding the right curling iron – from coating to shape

Dick, dünn, gerippt, aus Teflon, Keramik oder Metall – Lockenstäbe gibt es in vielen Shapeen. Aber welcher eignet sich eigentlich am besten für welche Bedürfnisse? Experten geben nützliche Tipps.

Coating

The curling iron should be coated with Teflon, or better yet, ceramic. "It can constantly hold the heat, the hair does not stick and is protected", explains Antonio Weinitschke of the Central Association of the Hairdressing Trade. Devices with tips made of metal should be avoided. The risk of overheating the hair is too great. On the other hand, appliances that work with infrared heat are also good. The low heat input is gentler on the hair, says the expert.

Temperature

Stäbe mit Thermostat und Fühler messen den Feuchtigkeitsgehalt des Haares und regulieren die Temperature entsprechend, erklärt Rene Krombholz, Betreiber des Branchenportals "friseur-news.de." Zwar sind sie etwas teurer, machten sich bei häufiger Anwendung jedoch bezahlt. Denn: "Beim Locken entziehen wir dem Haar Feuchtigkeit. Wird zu viel entzogen, führt das zu Schädigungen." Bei einem Gerät mit manueller Temperatureeinstellung sollte man nicht weniger als 190 Grad ansteuern, rät Stephanie Schulze von der Visagistenschule Pro Academy in Berlin. "Dann öffnet sich die Schuppenschicht, zugleich erschreckt sich das Haar aber und schließt sich wieder." Bei 150 Grad öffnet sich die Schuppenschicht und bleibt auch offen. Das kann zu Schäden an den darunter liegenden Haarschichten führen. Auch zu hoch temperierte Stäbe können die Haarstruktur schädigen. Zum Vergleich: "Geräte ohne manuelle Regulierung arbeiten meist automatisch bei den optimalen 190 bis 210 Grad", erklärt Schulze.

Diameter

"Manche Lockenstäbe haben den Diameter eines kleinen Fingers, andere einen von sechs Zentimetern", sagt Weinitschke. Ihr Einsatz erklärt sich von selbst – zumindest teilweise: "Möchte ich sprunghafte Kringellocken, brauche ich einen Lockenstab mit kleinem, für große Locken einen mit größerem Diameter", so der Friseurmeister. Doch das hat Grenzen: Die größten Geräte erzeugen keine Locken mehr, sondern nur noch dicke Wellen.

Shape

Je nach Shape des Stabs bildet sich eine andere Art von Locke. Eine Spirale ergibt Korkenzieher- oder Schillerlocken. Ein konisch geformter Stab wird zur Spitze hin dünner, er formt Beachwaves – ein laut Schulze "fluffiger Undone-Look". Ein gerade geformter Stab schafft gleichmäßig fallende Locken, die eher glamourös wirken. Welleneisen erinnern an Kreppeisen, die in den 90er Jahren beliebt waren. Doch das Ergebnis ist anders: Das Haar wird hier in die wellenförmige Tongs eingelegt, die sehr akkurate Wellen erzeugt.

Tongs

Whether you choose a product with or without tongs is a matter of taste. Those for folding fix the strands during the waiting time, but also quickly create a kink in the hair, Schulze explains the disadvantage. With devices without a clip, on the other hand, the risk of injury is higher, because you have to hold the strands yourself. Here you should use a glove with heat protection.

Hair structure and length

It also depends on the hairstyle, which curls result. "With a small curling iron, I can form small curls on both fine and thick hair. But the end result is different," explains Weinitschke. Those with fine hair do best to part the strands a little larger to create nice curls. Women with thicker hair do it the other way around, so that the curl holds better and doesn’t quickly turn into a wave. Krumbholz advises not to use large curls for shorter hair. If I can only put it around my hair once, I won’t get big curls." For shoulder-length hair, a thick curling iron that fits around the hair two or three times will create natural waves.

Do not forget heat protection

The hair needs a heat protection when styling with a curling iron. "Always spray into the hair with some distance, so that it does not feel damp", explains Stephanie Schulze from the make-up artist school Pro Academy. "Those who curl often should also make sure that the product keeps the moisture in the hair"

Products that give stability at the same time are also ideal. "That helps, so that the curls hold longer", describes Rene Krumbholz of the portal friseur-news.de. Alternatively könne to the conclusion finish hair spray can be used. "Am best one für medium hold wählen and spray from below into the curl. Products for a firm hold weigh the hair down too much and cause the curls to hang out, adds Schulze.

With material from dpa